Sie sind hier

Bernadette Palmer

Gemeindereferentin im Pastoralverbund Bünder Land

​Am Beginn meiner Vorstellung möchte ich eine kurze Geschichte, die ich vor vielen Jahren einmal gelesen habe und die für mich als Gemeindereferentin nichts an ihrer Bedeutung verloren hat, anführen:

Es war einmal ...

„Es war einmal ein großer Wald. Der hatte viele Bäume, große und kleine, krumme und gerade, dicke und dünne. Trotz der vielen Unterschiede standen die Bäume fest zusammen und teilten sich Wasser, Erde, Luft und Sonne. Jeder hatte gerade genug zum Leben. So war der Wald ein guter Wald, in dem auch viele Pflanzen und viele Tiere gern lebten. Er war ihre Heimat. Auch ein kleiner Vogel lebte gern hier. Der kleine Vogel flog mal hierhin, mal dorthin und wenn er sich gesetzt hatte, sang er eines seiner schönsten Lieder.

Eines Tages flog er wieder mal umher. Dabei sah er einen jungen Baum, der seine Blätter traurig hängen ließ. Ganz schnell flog der kleine Vogel auf einen Ast des Baumes und fragte ihn dann, was denn geschehen sei. „Ach“, klagte der Baum, „ich will nicht mehr weiter wachsen. Wenn ich all die schönen, großen, starken Bäume um mich sehe, wie sie ihre mächtigen Zweige gegen den Himmel strecken, dann denke ich: Das schaffst du nie!“ Der kleine Vogel dachte nach. Dann sagte er: „Du musst Geduld haben. Jeden Tag bekommst du gerade so viel, wie du brauchst, um glücklich zu sein. Ich will dir jetzt öfters ein kleines Lied singen, aber meine Stimme ist zart und du musst gut lauschen, um mich zu hören.“

Welche Geschichten der Wald noch erzählen könnte und wie die Geschichte zu Ende gehen mag, kann jeder für sich selbst überlegen.
Für mich wird in dieser Geschichte deutlich, eine Gemeinde, heute Pastoralverbund, die fest zusammen steht, kann zur Heimat für viele Menschen werden, die schon Jahrzehnte in ihr leben und auch für Neuhinzukommende. Sie kann den Kleinen, den Unsicheren, den Zweifelnden und den Hilfesuchenden ein Zuhause und Unterstützung anbieten.

Beim Aufbau einer solchen Gemeinde oder eines Pastoralverbundes mitzuhelfen, sehe ich als Gemeindereferentin meine Aufgabe. Momentan liegen meine Aufgabenschwerpunkte in der Kinder- und Jugendpastoral und im Religionsunterricht an einer Grundschule. Neben der umfangreichen Erstkommunionvorbereitung gehören der Familiengottesdienstkreis und verschiedene Einzelaktionen wie z.B. St. Martin, die Sternsingeraktionen sowie die Vorbereitung der Wortgottesfeiern und unterschiedlicher Andachten zu meinen Aufgaben.

Aber auch die Kranken unserer Gemeinden liegen mir am Herzen. Einmal im Monat, im Wechsel mit dem Pastor, mache ich Hausbesuche.

Nun möchte ich mich Ihnen vorstellen

Ich heiße Bernadette Palmer. Geboren bin ich im Mai 1960 in Hinderburg/Oberschlesien. Dort habe ich meine ersten 18 Lebensjahre verbracht und die ersten Erfahrungen im Glauben und Leben der Kirchengemeinde gesammelt. Nach der Umsiedlung aus Polen besuchte ich die Förderschule für Spätaussiedler in Versmold, dann die Fachoberschule für Sozialpädagogik in Bielefeld, wo durch meinen Heimatpastor erst der Wunsch, Gemeindereferentin zu werden, entstanden ist. So war ich sehr glücklich, als ich gleich nach dem Fachabitur mit dem Studium an der katholischen Fachhochschule für Religionspädagogik in Paderborn beginnen konnte.

Nach dem Anerkennungsjahr in der St. Bonifatius Gemeinde in Lippstadt führte mein Weg nach Kirchlengern-Stift Quernheim und Bünde-Holsen, wo ich seit Februar 1987 gerne lebe und arbeite. Inzwischen bin ich verheiratet und wir haben eine Tochter.

Es ist nicht immer leicht, Familie und Gemeinde gleichermaßen gerecht zu werden, weil oft die Termine mit den Anliegen der Familie parallel laufen. Die eigene Familiensituation trägt jedoch sicher dazu bei, sensibler für andere Familien zu sein und ihre Situationen besser zu verstehen.

Sie können mich jederzeit erreichen unter Tel. 0 52 23 - 7 16 92 oder per Email

Schon gehört?

Pfarrbüro Bünde

Wilma Moning
Telefon: 05221 / 92596180
Telefax: 05221 / 92596182
Email: buende@prwi.nrw

 

Öffnungszeiten:
Di. - Fr.   09.00 - 12.00 Uhr
und Do. 15.00 - 18.00 Uhr